LOADING

Type to search

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Wildpflanzen & Heilkräuter

Dein Brennnessel-Energiepulver

Janina 11. November 2018
Share

Langsam aber sicher beginnt die dunkle Jahreszeit. Mir fällt das besonders an den immer kürzeren Tagen auf. Aber auch mein bisher so sommerlich grüner Speiseplan mit den vielen frischen und bunten Schätzen aus dem Garten ändert sich.
Jetzt ist es ganz besonders wichtig, dass du deinen Körper mit viel Sommer-Energie versorgst und ihm genügend Vitamine und Mineralien zur Verfügung stellst, um Winterdepressionen vorzubeugen. So hast du genügend Kraft und kannst dein Leben jeden Tag in vollen Zügen genießen. Die Brennnessel ist hierfür hervorragend geeignet. Warum das so ist und wie du dir dein eigenes Brennnessel-Energiepulver ganz einfach herstellen kannst, das verrate ich dir in diesem Beitrag.

Die Brennnessel ist ein wahres Energiebündel unter den Heilpflanzen und sie schmeckt noch dazu richtig gut. Dass die Brennnessel tatsächlich schmecken soll, konnten sich meine Familie und Freunde auch erst nicht vorstellen. ; ) Nachdem sie meine saftigen Brennnessel-Bratlinge mit frischem Karotten-Krautsalat probiert hatten, waren sie alle vollauf begeistert und ich darf bzw. muss sie seitdem immer wieder für sie kochen.

Wie du dein eigenes Brennnessel-Energiepulver selbst herstellst

Zuerst brauchst du natürlich Brennnesseln. Ich sammle diese am liebsten selbst, da uns die Natur damit reich beschenkt. Dabei bevorzuge ich Pflanzen, die in der prallen Sonne stehen, da diese in der Regel die meisten Inhaltsstoffe haben. Beim Sammeln trage ich gerne Haushaltshandschuhe, um meine Hände und Unterarme zu schützen. Das kann ich dir nur wärmstens empfehlen. ; ) Ich ernte an einem trockenen und sonnigen Tag die frischen, sauberen und unangeknabberten Spitzen der Brennnesseln, da diese einen zarten Geschmack haben.

Brennnessel selber sammeln
Falls du keine Zeit oder Lust zum selber ernten hast oder der Winter schon bei dir Einzug gehalten hat, dann kannst du dir auch gerne getrocknete Brennnesseln kaufen. Diese bekommst du in einer guten Qualität im Bio-Laden, Reformhaus und in der Apotheke.

Wenn du deine Brennnesseln frisch geerntet hast, dann solltest du sie an einem dunklen und trockenen Ort auf einem Leinentuch ausbreiten. Dort können sie ca. ein bis zwei Wochen vollständig trocknen.

Brennnessel selbst trocknen
Deine getrockneten Blätter pulverisierst du am besten mit einem normalen Mixer.

Brennnessel zerkleinern
Je nachdem wie leistungsstark dein Mixer ist, benötigst du eventuell etwas Geduld, bis du ein feines Pulver bekommst.

Brennnessel pulverisieren
Nach dem mixen füllst du dein wertvolles Brennessel-Energiepulver in ein Glas, das du am besten gleich beschriftest.

Brennnesselpulver abfüllen

So kannst du dein Brennnessel-Energiepulver verwenden

Ich verwende dieses Pulver sehr gerne als Zugabe für einen Smoothie, im Müsli und für mein selbst gemachtes Kräutersalz. Du kannst es auch beim Kochen wie ein Gewürz benutzen. Am besten streust du es ganz am Schluss über dein Essen, damit die wertvollen Inhaltsstoffe beim Kochen nicht verloren gehen. So kannst du ganz einfach ein Stück der sommerlichen Energie in diese dunkle Jahreszeit retten und deinen Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralien versorgen.

Was genau steckt in der Brennnessel?

Genauso wie viele andere Wildkräuter steckt in der Brennnessel ein sehr breites Spektrum an wichtigen Inhaltsstoffen. Im Vergleich zu unseren Kulturpflanzen, die meist auf ausgezehrten Böden in Monokulturen wachsen, hat die Brennnessel um einiges mehr zu bieten. Und noch dazu kannst du sie einfach und kostenlos in der freien Natur ernten.

Das Brennnesselkraut enthält vor allem Flavonoide und Mineralien. Außerdem steckt in ihm ätherisches Öl, ca. 30% Eiweiß und viele Vitamine.

Flavonoide sind sekundäre Pflanzenstoffe. Sie sind antibakteriell und antimikrobiell. Außerdem haben sie einen positiven Einfluss auf dein Herz-Kreislaufsystem. Sie wirken als Antioxidantien zum Schutz deiner Zellen und Beugen der Entstehung von Krebs von.

In der Brennnessel stecken außerdem viele Mineralien, wie zum Beispiel:
– Magnesium für gesunde Muskeln und Nerven, zum erhalt der Zähne und Knochen, bei Stress, Abgeschlagenheit und Müdigkeit
– Eisen, welches besonders für junge Frauen und Frauen mit stärkerer Regelblutung wichtig ist, da es über die normale Nahrung nur schwer aufgenommen werden kann
– Kieselsäure für starke Haare und Nägel, zur Kräftigung von Bindegewebe und Knochen
– Kalium zur Regulierung des Wasser- und Säuregehalts im Körper, der Entstehung und Übertragung von Nervenimpulsen
– Kalzium für die Entstehung, das Wachstum, die Neubildung von Knochen und Zähne

Das in der Brennnessel enthaltene ätherische Öl wirkt entschlackend und reinigend auf unseren Körper.

Der Anteil an gesundem pflanzlichem Eiweiß beträgt bei der Brennnessel ca. 30 %. Dieses Eiweiß benötigt dein Körper für ein starkes Immunsystem sowie für den Zellaufbau deiner Muskeln, Haut, Haare und Knochen.

Die Brennnessel enthält außerdem einen hohen Anteil an Vitaminen, wie zum Beispiel:
– Provitamin A (Carotin) wird z.B. in den Augen für den Sehvorgang benötigt und es erhält deine Infektabwehr
– Vitamin B5 für einen guten Energiestoffwechsel, zur Steigerung deiner Leistungsfähigkeit und für die Hormonbildung
– Vitamin C zur Stärkung deines Immunsystems, als Antioxidans und Radikalfänger
– Vitamin E zum Schutz vor Zellalterung

Eine Untersuchung von Wolfgang Franke, Ernährungswissenschaftler am Institut für Landwirtschaftliche Botanik der Universität Bonn, ergab unter anderem die Überlegenheit der Brennnessel im Vergleich zu Kulturpflanzen im Provitamin A- (Carotin) und Vitamin C-Gehalt. Hier wurden zum Beispiel folgende Pflanzen mit der Brennnessel verglichen:

 Pflanze Vitamin C-Gehalt in Milligramm
pro 100g Pflanze
 Brennnessel  333 mg
 Endiviensalat   10 mg
 Chicorée   10 mg
 Große Bohnen   20 mg
 Spargel   21 mg
Pflanze Provitamin A-Gehalt in Milligramm
pro 100g Pflanze
 Brennnessel  123 mg
 Rotkohl  2,5mg
 Blumenkohl  1,73 mg
 Wirsing  6,5 mg
 Chinakohl  7,83 mg

 

Findest du auch, dass das viele gute Gründe sind, das Brennnessel-Energiepulver in deinen Speiseplan einzubauen?! : )
Schreib mir gerne einen Kommentar, wie dir diese Idee gefällt. Verwendest du bereits Brennnesselpulver? Vielleicht hast du selbst ein eigenes Rezept für ein Energiepulver, das du mit uns teilen möchtest. Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen. : )

Deine Janina Kress

 

Bitte achte bei der Verwendung der Brennnessel auf genügend Flüssigkeitszufuhr, da sie entwässernd wirkt. Wenn du unter einer eingeschränkten Herz- oder Nierenfunktion oder Wasseransammlungen im Körper leidest, darfst du die Brennnessel nicht anwenden.

Bitte beachte, dass ich dir auf meiner Seite Tipps geben möchte, wie du dir selbst helfen kannst. Bitte gehe eigenverantwortlich mit diesen Informationen um und bedenke, dass besonders während einer Schwangerschaft, in der Stillzeit und bei Kindern erhöhte Vorsicht bei der Verwendung und Dosierung von (Heil-)Pflanzen geboten ist.

Bei gesundheitlichen Beschwerden müssen diese unbedingt von einem Arzt überprüft werden. Erst nach einer ärztlichen Kontrolle kann eine unterstützende Behandlung der Beschwerden mit Heilpflanzen sinnvoll sein.

Solltest du Medikamente einnehmen, dann kläre bitte zuerst mit deinem Arzt oder Apotheker, ob du diese zusammen mit der Brennnessel anwenden darfst.

 

 

Tags:

4 Comments

  1. Kress Heidi 15. November 2018

    Grüß dich, liebe Janina!
    Dein Brennesselenergiepulverrezept gefällt mir äußerst gut, denn es ist wirklich leicht zuzubereiten und es „hat es in sich“.
    Freue mich sehr über diese prima Idee – hab vielen Dank und ich wünsche dir weiter gute Inspiration!
    Übrigens finde ich deine dazugehörigen Fotos professionell und sehr hübsch!
    Viele herzliche Grüße von
    Heidi

    Antworten
    1. Janina 2. Dezember 2018

      Hallo liebe Heidi,
      wow! Vielen Dank für dein tolles Feedback!
      Mein Brennnessel-Energie-Pulver ist fast täglich im Einsatz.
      Besonders bei dem nass-kalten Wetter ist es sehr wertvoll.
      Ich wünsche dir ganz viel Freude damit und schicke dir liebe Grüße!
      Janina

  2. Claudia Geyer 15. November 2018

    Liebe Janina,
    dein Beitrag gefällt mir total gut! Du hast wirklich an alles gedacht! Es motiviert mich total Brennnessel zu sammeln…. Ich denke, das dürfte bei diesen milden Temperaturen kein Problem sein. Ich freue mich auf weitere Beiträge 🙂

    Antworten
    1. Janina 2. Dezember 2018

      Hallo liebe Claudia,
      danke für deine liebe Nachricht! Das freut mich wirklich sehr. : )
      Viele Grüße!
      Janina

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! (* Pflichtfeld)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen